Die Bepflanzug der Trockenmauer

Die Bepflanzung der Trockenmauer

 

Musteraustellung 

Die Bepflanzung der Trockenmauer


Sie erfolgt am besten gleich beim Bau. Dadurch können die ausgesparten Fugen
lückenlos mit Erde gefüllt und die Pflanzen sorgfältig eingesetzt
werden.Können die Wurzeln ungehindert in die Sickerschicht hinter der Mauer
eindringen, so wird ein rasches und sicheres Anwachsen
gewährleistet. Obwohl besonders genügsame Pflanzen auch ohne ein Hineinwurzeln
auf Felsbändern leben können, haben viele Stauden eine sehr starke
Durchwurzelungskraft und müssen deshalb die Hinterfüllung der Mauer
erreichen können. Die Praxis beweist, dass die meisten Gewächse mehr auf das in
die Hohlräume eingebrachte Pflanzsubstrat als auf das verwendete
Steinmaterial reagieren. Für die vorwiegend aus dem alpinen Bereich sowie
den Trocken- und Magerrasengesellschaften stammenden Arten muss die Erdmischung
nährstoffarm, locker, luftig, durchlässig - aber auch Wasser haltend und humos
sein. Als Fugensubstrat hat sich eine Mischung aus je einem Teil Sand, Lehmerde sowie

Laub- oder Walderde bewährt. Vor dem Einpflanzen sind die
Gewächse durchdringend zu wässern und die Erde gut anzufeuchten. Um das Ausspülen
der Erde zu vermeiden, wird die gesamte Mauer mehrmals intensiv besprüht. Sind einige Pflanzen angewachsen, wird
die übrige Mauerfläche durch die Samenverbreitung, vor allem der auf der Mauerkrone befindlichen Gewächse, rasch
besiedelt.

Eine Bepflanzung mit geeigneten Stauden kann auch schon während des
Mauerbaus geschehen. Dies ermöglicht eine besonders wurzelschonende
Behandlung und einen direkten und sicheren Anschluss der
Pflanzenwurzeln an Erde. Hierfür bietet uns auch die heimische Flora
eine ganze Reihe interessanter Wildstauden an. Nicht minder reizvoll
kann es sein, wenn man der Natur Zeit läßt, sich dieses Refugium
Stück für Stück wieder zurückzuerobern.
Die Besiedlung Ihrer Trockenmauer können Sie einfach der Natur
überlassen. So können Sie sicher gehen, dass nur an die extremen
Bedingungen angepasste Pflanzen auf Ihrer Mauer wachsen. Diese
Methode liefert sehr schöne Ergebnisse und ist kostenlos, braucht
aber einige Jahre Entwicklungszeit.

Zur Bepflanzung Ihrer Trockenmauer stehen Ihnen aber auch viele
attraktive Polsterpflanzen zur Verfügung, von denen jedoch einige
häufig verwendete Arten keine Bedeutung für die Kleintierwelt
besitzen. Die nachfolgende Zusammenstellung zeigt Ihnen, wie Sie
durch gezielte Bepflanzung lang andauernden Blütenreichtum und
reiches Insektenleben verbinden.
Jede der  Pflanzenarten besitzt zumindest ein Dutzend eng mit
ihr vergesellschafteter Insektenarten - von kleinen unauffälligen
Rüsselkäfern bis hin zu Kleinschmetterlingen, Wildbienen und
Zikaden! Dies gilt in gleicher Weise für die "Unkräuter",
die eine Mauer spontan besiedeln.



Herstellungskosten mit einfachen Trockenmauern vergleichbaren
Betonlöffelsteinmauern werden häufig mit ungeeigneten Pflanzen
begrünt. Dies führt zu kahlem Beton und Ausschwemmungen von Erde.
Die Sanierunag solcher Böschungssicherungen kann durch extrem
trockenheitsverträgliche Pflanzen erreicht werden.

Dia.show hier klicken

Pflanzendatenbank hier